Rückblick: Stadtführung mit Auftritten von historischen Personen aus der Geschichte unserer Stadt

Am 21.Mai 2022 veranstalteten die Kulturvermittler von Groß Enzersdorf wieder eine Stadtführung mit historischen Personen, die aus der jeweiligen Zeit ihre Geschichten erzählten.

Der Besuch dieser Veranstaltung war sehr zahlreich und als besondere Gäste konnte die Familie von Gabrielle M. Buresch-Teichmann durch den Kulturvermittler Joseph Redl begrüßt werden.  Die Familie Buresch-Teichmann hat dann sehr interessiert dem Vortrag unseres Dr. Karl Buresch Darstellers, Hannes Vogler, zugehört. Als Zeitzeugin der Ballonlandung von Blanchard konnte Elke Hagen begeistern und Melitta Hieß überzeugte als Straßenbahn Schaffnerin der Linie 317. Im Kotter verbüßte Artur Mitterer in einer Zelle seine ungerechte Strafe und in der Stadtkirche wurden die Teilnehmer der Führung von Gerald Bichinger als Bischof Berthold von Wehingen in Empfang genommen. Drei Mitglieder vom Verein Infanterieregiment Erzherzog Carl Nr 3, unter dem Kommando von Wolfgang Lachnit, erzählten von der Schlacht um Groß Enzersdorf im Jahre 1809. Als neue Station konnten wir im Hof von Josef Gartner den Feuerwehr Spritzenwagen von 1868 zeigen und unser Altfeuerwehrkommandant Christian Lamminger ließ sogar eine Löschkette durch die Besucher bilden. So konnte mit den verschiedenen historischen Stationen und ihren Figuren unsere Stadtgeschichte wieder sehr anschaulich zum Leben erweckt werden. 

Die Führung wurde mit viel Beifall bedacht und wir haben versprochen diese Führung im nächsten Jahr zu wiederholen!

Fotos siehe Fotoarchiv